Jetzt geht's los! Wanderausstellung Mannheimer Puppenkiste
29.01.2012

Nach erfolgreicher Premiere bei KPMG direkt in die Weinheimer Galerie

Aus weißen Baumwoll-Puppen in leeren Weinkisten schufen knapp 100 Künstler und Menschen aus sozialen Einrichtungen aus der Metropolregion Rhein-Neckar gemeinsam ein Kunstwerk. Das einzigartige Kunstprojekt wurde im Rahmen der Langen Nacht der Museen 2011 erstmalig ausgestellt. Nun geht die „Mannheimer Puppenkiste“ auf Tour durch die Region. Den Anfang machte eine Vernissage in den Räumen von KPMG, die anlässlich des Neujahrsempfangs von KPMG für die Gäste zu besichtigen war. Die Besucher zeigten reges Interesse und fanden die Verknüpfung zwischen Kunst und sozialem Engagement sehr gelungen.

Ab dem 11.02.2012 geht es für vier Wochen in der Weinheim Galerie weiter. Kommt vorbei und unterstützt unser Vorhaben!

Image 

Zusammen mit Schülern der Justus von Liebig Schule in Mannheim ließ der Verein 100 Blanko-Puppen herstellen. Diese wurden an Einrichtungen und Künstler verteilt, die den Puppen ihre eigene Note verpasst gegeben haben. Beteiligt waren zahlreiche Frauenhäuser und Jugendeinrichtungen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Aufseiten der Künstler waren unter anderem Matthias Jacob-Burger, vom „Dschungel“ in Mannheim, die Kostümbildnerin Katharina Kromminga, der Ballettänzer Sigmund Hegstad oder die Musiker der Band „Anstatt Blumen“ an der Aktion beteiligt.Herausgekommen ist ein imposantes Kunstwerk: „Mit viel Liebe zum Detail, teilweise gesellschaftskritisch oder einfach nur getrieben von Träumereien, drücken sich die Künstler aus und regen damit zum Nachdenken einan“, sagt Kathrin Maczeizik, die zusammen mit Johanna Funk das Puppenprojekt leitet.
„Das Ergebnis der Puppeninstallation hat uns als Verantwortliche umgehauen!“ Schnell war für den Verein klar, dass dieses einzigartige Kunstwerk noch mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Deshalb haben die Mitglieder in ehrenamtlicher Tätigkeit eine Ausstellungstour organisiert. Weitere Unterstützung kam von der Justus von Liebig Schule und dem Verein MetropolMent e.V., der Jugendliche auf dem Weg ins Berufsleben begleitet. Gemeinsam, unter Anleitung von Walter Fischer, wurden 30 Ausstellungspodeste für die Wanderausstellung angefertigt.

Nach der Ausstellung bei der Firma KPMG in Mannheim, reist das die „Mannheimer Puppenkiste“ ab dem 11. Februar 2012 in die Weinheim Galerie.  Mindestens vier Wochen wird das Puppenprojekt während der regulären Öffnungszeiten Montags bis Samstags von 9 bis 20 Uhr zu bestaunen sein. Aufgebaut wird die Ausstellung neben „Depot“ im ersten Obergeschoss. Der Eintritt ist frei.
 
Link zur Homepage der Weinheim Galerie: www.weinheim-galerie.de
 
Danach soll die „Mannheimer Puppenkiste“ an weiteren Orten in der Metropolregion gezeigt werden. Momentan sucht Social Meets Culture nach Ausstellungsflächen in Ludwigshafen, Heidelberg und Schwetzingen.